Donnerstag, 15. August 2019

Im September wieder

Hallo an Euch Bloggerländer.

Ich werde mich erst wieder im September bei Euch zurückmelden.

Wünsche Euch eine gute Zeit und haltet die Ohren steif, das Herz hoch und auch sonst.




Dienstag, 13. August 2019

große Witwenrente, Käsköppen, Traum

Meine große Witwenrente ist durch.
Bekommen tu ich sie erst ab September.
Da sie rückwirkend gezahlt wird, also Ende September.

Nicht gerade groß, die große Witwenrente.
Aber immerhin.
Für die Zeit ab nach dem Tod meines Bärtigen bekomme ich aber eine Nachzahlung.
Irgendwie komme ich über die Runden. Muss ich ja.



War mal jemand von Euch bi de Käsköppen?

Man wundert sich, dass man sich einfach so zurechtfinden kann. Zum Glück ist die Schriftsprache nicht ganz so weit entfernt vom Deutschen.
Was ich gut finde dort: Es gibt viele Hauptstraßen und rechts und links daneben gewissermaßen Nebenstraßen, die nebenherlaufen, wie der Name schon sagt.
Das macht die Sache einfacher, wenn langsamere Fahrzeuge unterwegs sind.

Mein Fazit: Die Niederländer sind verkehrsmäßig gut aufgestellt und für meine Begriffe nicht so aggressiv in der Fahrweise.

Ich erzähle Euch bald mal etwas zu meinen Träumen, die plötzlich alle in Erfüllung gehen.
Nicht Träume, die ich mir erträumt habe, sondern reelle Träume, die ich nachts so hatte und habe.

Und das nun in einer Art Zeitraffer. Also angefangen von Träumen vor vielen Jahren, die nun plötzlich alle nach und nach eintreffen.

Samstag, 10. August 2019

Vielleicht durch die Spritze...

.. das ich wegen regeles leggs nicht einschlafen kann.
Der Arzt hat mir heute meine Diclo-Spritze gegeben. Bis jetzt habe ich sie immer gut vertragen.
Kann aber auch sein, es ist mal wieder so dran, denn schon heute Morgen bin ich in aller Frühe aufgestanden, weil ich die Beine (eigentlich ein Bein nur) nicht stillhalten konnte.

Ich bin noch immer im Aufbruch. Im Umbruch. Veränderung. Kann aber gerade nicht darüber berichten. Auch später werde und würde ich es nur in Teilen tun.

Es gibt Dinge, die ein Leben so derart verändern, dass man diese Zeit einfach für sich braucht.



Donnerstag, 1. August 2019

Samstag, 27. Juli 2019

vorsicht Kamera

Mein Mann hatte ja eine Wildkamera, die ich hinter dem Haus aufgehängt habe.
Nach einigen Tagen schau ich dann immer mal, was so drauf ist.
Heute fand ich unter anderem einen Buntspecht und diese Meise, die sich Mühe gab, genau in die Linse der Kamera zu schauen. Das erkennt man, wenn man alle Bilder dazu sieht.



Heute waren die Geschwister meines Bärigen hier. Ich habe uns Tee gekocht und vom Bäcker hatte ich Kekse mitgebracht. Wir haben dann über dies und jenes gesprochen und ich habe ihnen noch persönliche Dinge der Familie ausgehändigt, die eher dorthin gehören, weil ich ja gar keinen direkten Bezug dazu habe. Viele dieser Dinge sind dann einfach deren Erinnerungen und Vergangenheit.

Momentan kann ich nur sehr wenig schreiben. Ich habe in den Fingern der linken Hand einen extremen Arthroseschub. So schlimm war es noch nie. Das Tippen hier bereitet mir unglaubliche Schmerzen. Montag werde ich gleich früh zum Hausi fahren.

SPRITZE haben will!